Mtic desing knowledge exchange program

 
Mtic design project

 

Das MTIC Design Wissensaustauschprogramm schafft mit der Entwicklung innovativer Produkte durch internationale Kooperation zwischen kolumbianischen und niederländischen Designern fundierte Designkenntnisse. Diese werden gesammelt und verdichtet, um sie einem möglichst großen Publikum zugänglich machen zu können.

Je ein niederländischer und ein kolumbianischer Designer haben als Team in Zusammenarbeit über die große Distanz ein Produkt, oder eine Produktfamilie gestaltet. Diese Produkte sind damit das Ergebnis einer Fusion aus verschiedenen Methodiken, Herangehensweisen und Ästhetiken, die auch den jeweiligen persönlichen und kulturellen Stil wiederspiegeln. Die Teams arbeiteten, unter Berücksichtigung des sozialen Nutzens, des kulturellen Bewusstseins, der Produzierbarkeit und der Anziehungskraft auf den Nutzer, an einem dieser drei Themen: “Wasser”, “local-local” oder “Verführung”.

 

Designhochschulen in Kolumbien und den Niederlanden recherchierten den zu erwartenden Designprozess der Gruppen, den Beitrag der unterschiedlichen Designkulturen zu den Ergebnissen, und die Auswirkungen der interkulturellen Zusammenarbeit auf mögliche Innovationen, wobei die interkulturelle Kooperation zusätzlich aus dem Blickwinkel der internationalen Wirtschaft betrachtet wurde.

 

Studio Bas Sala und Marie-Thérèse Woltering sind Initiatoren des Programms. Bas Sala ist zudem auch Koordinator des Design Projekts innerhalb des Programms. Das Projekt startete im Februar 2015 mit je neun niederländischen und neun kolumbianischen Designern und wurde auf der Dutch Design Week 2015 mit begleitenden Vorträgen präsentiert.

1/12

© 2019 by Studio Bas Sala