INITIATIEVEN

Mtic design project

 

Das MTIC Design Wissensaustauschprogramm schafft mit der Entwicklung innovativer Produkte durch internationale Kooperation zwischen kolumbianischen und niederländischen Designern fundierte Designkenntnisse. Diese werden gesammelt und verdichtet, um sie einem möglichst großen Publikum zugänglich machen zu können.

Je ein niederländischer und ein kolumbianischer Designer haben als Team in Zusammenarbeit über die große Distanz ein Produkt, oder eine Produktfamilie gestaltet. Diese Produkte sind damit das Ergebnis einer Fusion aus verschiedenen Methodiken, Herangehensweisen und Ästhetiken, die auch den jeweiligen persönlichen und kulturellen Stil wiederspiegeln. Die Teams arbeiteten, unter Berücksichtigung des sozialen Nutzens, des kulturellen Bewusstseins, der Produzierbarkeit und der Anziehungskraft auf den Nutzer, an einem dieser drei Themen: “Wasser”, “local-local” oder “Verführung”.

 

Studio Bas Sala und Marie-Thérèse Woltering sind Initiatoren des Programms. Bas Sala ist zudem auch Koordinator des Design Projekts innerhalb des Programms. Das Projekt startete im Februar 2015 mit je neun niederländischen und neun kolumbianischen Designern und wurde auf der Dutch Design Week 2015 mit begleitenden Vorträgen präsentiert.

1/14

We Love Public Space Festival

 

Mit dem "We Love Public Space" - Festival (WLPS) feiern wir den öffentlichen Raum und würdigen alle, die sich beruflich mit der Stadt befassen. Ziel des Festivals ist es, ein offenes Gespräch darüber zu führen, wie Stadtentwickler mit gegenwärtigen und zukünftigen Entwicklungen umgehen, die die Gestaltung und Nutzung des öffentlichen Raums betreffen.

Das WLPS-Festival ist breit und frei zugänglich. Es ist eine offene und dynamische Plattform für den Austausch von Wissen und Erfahrung zwischen Stadtentwicklern: Vom Architekten zum Künstler, vom Designer zum Stadtplaner.

 

Das interdisziplinäre Team hinter dem WLPS-Festival besteht aus Bas Sala (Designer, Studio Bas Sala), Floor van Ditzhuyzen (Architektin, de Ontwerpwerkplaats) und Ron Blom (Künstler, Ron Blom Kunst und Medien). Wir teilen eine Faszination für den öffentlichen Raum: Wir lieben den öffentlichen Raum. Team WLPS ist repräsentativ für die verschiedenen Disziplinen und verschiedenen Ansichten, Ansätze und Strategien, die auf dem Festival vertreten sind; für Stadtentwickler, von Stadtentwicklern.

ZoHoLab

ZohoLab ist eine Räumlichkeit für Zusammenkünfte im Zomerhofkwartier, einem Ort kreativer Entrepreneurs, einem Ort, in der die ZoHo Konzepte erlebt werden können, einem Ort zum Experimentieren und um guten Kaffee zu genießen. Das Lab dient als Front Office des ZoHo Bezirks und bietet Raum, in dem Gruppen von sowohl innerhalb, als auch ausserhalb von Zoho enthusiastisch und effektiv zusammentreffen und -arbeiten können. Die Identität des ZoHoLabs ergibt sich aus Kooperation und Zusammenarbeit und ist damit ein Platz, an dem sich neue Formen von Unternehmen und Unternehmungen bilden, da die räumlichen und programmatischen Bedingungen dazu einladen.

Das Lab ist mit jungen, graduierten Designern besetzt, die von Bas Sala und Jan Melis betreut werden. Das ZoHoLab ist eine Initiative des Design Port Rotterdam

The Yellow Building

 

Studio Bas Sala ist eine der fünf Parteien, die die Sanierung und Neugestaltung des Yellow Building in der ZoHo Area in Rotterdam initiiert haben. Wir entwickelten ein Konzept für diesen ehemaligen Bürokomplex gemeinsam mit Stipo, SPIN City Developers, Van Schagen Architects, KCR und dem Besitzer. Schritt für Schritt transformieren wir das Gebäude gemeinsam mit den anderen Mietern hin zu einer idealen Arbeitsumgebung und einer gemeinschaftlichen Einrichtung mit dem Ziel einen Ort zu schaffen für Kommunikation und Zusammenarbeit

© 2019 by Studio Bas Sala